07.09.2020

Über das Projekt

Das Projekt „CirThink“ zielt auf die Einbettung des CE-Denkens in Hochschulen durch die Kooperation von Universtäten und Industrie ab. Das Projektdesign basiert auf Studien, die untersuchten, wie eine nachhaltige Entwicklung durch formale Lernergebnisse unterstützt werden kann. Selbige Studien zeigten auf, inwieweit von Studierenden geleitete Veränderungen durch formales Lernen, Nachhaltigkeit im Campusbetrieb und das Branding einer grünen Universität beziehungsweise eines grünen Campus Schlüsselfaktoren für die Einbettung von Nachhaltigkeit in die Bildung waren. Allerdings haben sich nur wenige Studien auf den „verborgenen Lehrplan“ und die Rolle der Universitäten als Teil der lokalen Wirtschaft bei der Implementierung der von ihnen gelehrten Nachhaltigkeitspraktiken konzentriert. Der verborgene Lehrplan ist definiert als die Differenz zwischen dem tatsächlichen Lernen und dem lehrplanbasierten Lernen der Studierenden innerhalb einer Bildungseinrichtung. In diesem Projekt soll die Schlüsselrolle der Universitäten für die Verbreitung von Kreislaufwirtschaftsansätzen, indem sie die Studierenden miteinbeziehen und als wichtiger Partner für öffentliche und private Organisationen auftreten, aufgezeigt werden. Außerdem wird die Relevanz der Personalentwicklung außerhalb des Curriculums für Ansätze der Kreislaufwirtschaft in den Partnerländern untersucht.

Disclaimer

Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, die nur die Ansichten der Autoren widerspiegelt, und die Kommission kann nicht für die Verwendung der darin enthaltenen Informationen verantwortlich gemacht werden.